Hallo meine Lieben,

neben der Frage „Was soll ich anziehen“, ist die Frage nach dem Make-up & Hairstyling eine der Fragen, die einem, als Fotograf, vor jedem Shooting gestellt wird.

Doch nicht nur von Models/ Kunden, sondern auch von Make-up Artists/ Hairstylists bekommt man diese Frage immer gestellt. Zumindest wenn man sie nicht schon „automatisch“ beantwortet hat 😉 . Und das auch zurecht! Denn woher soll euer Model, Kunde, aber auch Make-up Artist denn wissen welches Make-up ihr euch für die Shootingidee vorstellt bzw. welches Make-up & Hairstyling dafür am besten passt?

Natürlich ist es bei der Zusammenarbeit mit Make-up Artist oft auch so, dass sie Ideen für das Make-up/ Hairstyling mit einbringen oder auch Vorschläge machen. Doch auch Make-up Artists hilft es unheimlich weiter, wenn man Ihnen relativ konkret beschreiben kann, was man sich an Make-up & Hairstyling für die Shootingidee vorstellt. Genau aus diesen Gründen ist es, wie ich finde, äußerst wichtig sich als Fotograf im Bereich der Portrait-, Beauty-Portrait- & Fashionfotografie auch – zumindest etwas – mit dem Thema Make-up & Haare zu beschäftigen.

Ich selbst habe vor einigen Wochen genau aus diesem Grund – um mich eben noch besser mit Make-up auszukennen und auch selbst meine Kunden schminken zu können – ein Einzelcoaching bei einer ganz tollen Make-up Artistin gemacht.

Wieso ein Einzelcoaching?

Weil es mir einfach unheimlich wichtig war, dass ich an dem Tag sehr viel mitnehme, gezielt Fragen stellen kann und das Coaching vor allem speziell zum Make-up für Fotoshootings ist.

Was ist mir bei natürlichen Portraits wichtig?

Natürlich möchte ich nun auch darauf eingehen, was mir bei meinen natürlichen Portraits besonders wichtig ist und worauf ich beim Make-up/ Hairstyling achte.

Weniger ist oftmals mehr

Speziell bei meinen natürlichen Portraits finde ich ist weniger oftmals mehr. Damit meine ich jedoch nicht, dass man ungeschminkt sein muss oder auf etwas, wie Lippenstift, Rouge, Contouring oder ähnliches verzichten soll. Sondern, dass das Make-up natürlich gehalten werden sollte. Ich setze hier auf natürliche, zarte Farbtöne, wie beispielsweise Nudefarben, Brauntöne, Rose, Beige oder Apricot. Beim Lippenstift finde ich zarte Rot-, Rose- oder auch Rosenholztöne wunderschön.

Beim Hairstyling ist für mich Volumen unheimlich wichtig. Somit sind Locken bzw. gewellte Haare immer super. Denn durch Locken/Wellen, bekommt man nicht nur ein schönes Volumen in die Haare, sondern schafft auch Struktur. Alternativ zu offenen Haaren finde ich für natürliche Portraits auch einen Messy-Dutt oder Flechtfrisuren super schön.

Was habe ich bei einem Shooting immer dabei?

Abschließend möchte ich euch nun noch die drei Dinge vorstellen, die ich bei einem Outdoor-Shooting (wenn ich nicht mit einem Make-up Artist arbeite) immer dabei habe:

  • Fixierpuder (farblos) zum Abpudern von Glanzstellen
  • Haarspray um fliegende Haare so gut wie möglich zu bändigen und auch wieder Volumen zu schaffen, falls dieses etwas verloren ging
  • Lippenpflegestift (gerne auch mit einer zarten Farbe) für einen tollen Glanz auf den Lippen

Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinen heutigen Tipps nun wieder etwas weiterhelfen. Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen/Ideen habt, dann schreibt mir gerne oder kommentiert einfach unter dem Post.

Ich freu mich und wünsche Euch noch einen tollen Abend!

Eure Christine <3